Browser nicht kompatibel. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser

The Tragedy of Man
Az ember tragédiája
Genre

Trickfilm, Drama

Nationalität

Ungarn

Laufzeit

02h40

Die epische Geschichte der Menschheit, vom Garten Eden bis zum Zeitalter humanoider Roboter. Luzifer, der Miterschaffer der Welt – wie er selbst behauptet – begleitet Adam im Traum durch alle Epochen und zeigt ihm sein Schicksal. Die Reise ist lang und führt uns, ausgehend von Eden, nach Ägypten, Griechenland, ins alte Rom, zur Wiege der Christenheit und noch viel weiter. Der Gewinner der Goldenen Palme von Cannes und Oskar nominierte Animationsspezialist Marcell adaptiert Imre Madáchs gleichnamiges Theaterstück von 1983. Die Produktion des Films begann bereits 1988, doch erst 2011 kam der fertige Animationsfilm auf die Leinwand.
Themen Verlassen werden , Schutz , Allegorie , Mehrdeutigkeit , Animation , Lernen , Veränderung , Sturm , Verbrechen , Anfänge , Gemeinsame Schicksale , Trauer , Meinungen , Erziehung , Zusammensein , Komisch , Wahnsinn , Heilen , Krieg , Helden , Verlorenen Wünsche , Sorgen , Gerechtigkeit , Legende , Krise , Psychologie , Freiheit , Kampf , Manipulation , Lüge , Metamorphose , Musical , Natur , Obsession , Traum , Politik , Psychoanalyse , Religion , Begegnung , Geheimnis , Trennung , Sich verlieren , Sich irren , Übernatürlich , Spannung , Traditionen , Verrat , Verwandlung , Verwirrung , Reise
Jahr 2011
Bewertung
in Bezug auf
The Tragedy of Man