Browser nicht kompatibel. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser

Millénium 1, Verblendung
Män som hatar kvinnor
Nationalität

Schweden

Laufzeit

02h30

Mikael Blomkvist ist ehemaliger Redakteur der Millennium-Zeitschrift, die sich vor allem mit sozialen und wirtschaftliche Themen befasst. Er wird von Henrik Vagner kontaktiert. Der mächtige Patriarch des einflussreichen Industriekonzerns seiner Familie will eine vor 40 Jahren abgebrochene Untersuchung wider aufnehmen. Damals wurde das Verschwinden seiner Nichte Harriet ermittelt. Mit Unterstützung der jungen Rebellin und Hackerin Lisbeth Salander stürzt sich Mikael Blomkvist, der erst kürzlich einen Verleumdungsprozess verloren hat, ohne grosse Hoffnungen in die wiederholte Analyse der Akten. Plötzlich hat er eine Eingebung, die ihn dazu veranlasst den Fall wieder aufzunehmen. Es gelingt ihm einen Zusammenhang zwischen dem Verschwinden von Harriet und einer Anzahl grausamer Mordtaten, die vor mehr als 40 Jahren begangen wurde, herzustellen. Schon bald entdecken die beiden Ermittler die düstere und ungeheuerliche Familiengeschichte der Familie Vagner, die ihre Geheimnisse hütet und es nicht gern sieht, dass ihre Vergangenheit wieder zutage tritt.
Themen Fiktion
Jahr 2008
Fotos
Bewertung
in Bezug auf
Millénium 1, Verblendung