Browser nicht kompatibel. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser

Maman ist kurz beim Friseur
von Léa Pool (2008)
Genre

Drama

Nationalität

Schweiz

Laufzeit

01h37

Die Familienidylle ist trügerisch im ländlichen Québec. Die Mutter (Marianne Fortier) hält die Familie zusammen. Doch eines Tages packt sie ihre Koffer und haut ab - Familie hin oder her. Sie hat entdeckt, dass ihr Mann ein Verhältnis mit einem Golffreund hat. Die Schweizer-Kanadierin Léa Pool blickt tief in die Seele einer Familie. Auch wenn sie ihre Geschichte in den 1960ern ansiedelt ist, sind ihre Einsichten aktuell: Zerrüttung einer Partnerschaft, Verletztheit der Kinder, Unverständnis gegenüber erwachsenem Chaos. In Solothurn wurde ihr sanftes Drama mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.
Themen Verlassen werden , Adoleszenz , Freundschaft , Lernen , Bande , Landleben , Veränderung , Regissseurin , Liebespaare , Lustig , Erziehung , Kind , Sommer , Familie , Fiktion , Bruder , Verlorenen Wünsche , Sorgen , Krise , Mutterschaft , Mutter , Vater , Identitätsfindung , Trennung , Sich irren , Tabu , Verrat , Ferien
Jahr 2008
Bewertung
in Bezug auf
Maman ist kurz beim Friseur