Browser nicht kompatibel. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser

Innocence
Innocence
Genre

Drama, Horror

Nationalität

Frankreich

Laufzeit

01h57

Ein unterirdisches Grollen hallt im Herzen eines Waldes wider: Unter einem von Laub verdeckten Eisenrost gibt es einen Geheimgang, der in die Keller von fünf Häusern führt, die sich alle in einem grossen Park befinden. Der Park ist durch eine hohe, türlose Mauer vom Rest der Welt abgeschnitten. In einem dieser Häuser versammelt sich eine Gruppe von Mädchen um einen Sarg. Der Sargdeckel öffnet sich und ein 6-jähriges Mädchen liegt darin. Ihr Name ist Iris. Bianca, die älteste der Gruppe, führt Iris in das fremde, jedoch angenehme Internatsleben ein. Ungefähr 30 junge Mädchen leben dort. Mit Ausnahme der beiden Lehrerinnen, Mademoiselle Edith und Mademoiselle Eva, und den Hausangestellten, gibt es hier keine Erwachsenen. Iris lernt die Regeln der Schule schnell zu befolgen. Gelehrt wird hauptsächlich Tanz, Leibeserziehung und Biologie. Gehorsamkeit ist Pflicht, und jene Mädchen, die sich widersetzen und versuchen zu fliehen, werden dazu verdammt im Park zu bleiben und den Anderen für immer zu dienen. Die Zeit vergeht und Iris gewöhnt sich an ihr neues Leben. Ein Rätsel lässt ihr jedoch keine Ruhe: Jeden Abend um neun, wenn die Lichter ausgehen, ertönt das unterirdischen Grollen wieder und Bianca verlässt das Haus, um an einem geheimen Treffen teilzunehmen. Eines Abends folgt Iris ihr zum großen Haus, wo die Lehrer leben. Drinnen scheint alles verlassen zu sein. Auch Bianca scheint sich in Luft aufgelöst haben ...
Themen Adoleszenz , Allegorie , Regissseurin , Komisch , Fantasie , Wald , Sorgen , Traum , Verwirrung
Jahr 2003
Bewertung
in Bezug auf
Innocence