Browser nicht kompatibel. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser

Il était une forêt (Das Geheimnis der Bäume)
von Luc Jacquet (2013)
Genre

Dokumentarfilm, Erbe

Nationalität

Frankreich

Laufzeit

01h18

Unter der Aufsicht von Francis Hallé, Botaniker aus Leidenschaft mit 50-jähriger Berufserfahrung, führt Luc Jacquet die Zuschauer durch den Äquatorialwald, abseits der üblichen Routen, von denen es in diesen Breiten ohnehin nur wenige gibt. Man muss schon genau hinsehen, um die keimenden Samen der Pionierbäume zu sehen, die den Weg für alle Folgenden bereiten. Trotz ihrer imposanten Grösse sind die wachsenden Bäume nicht vor den Angriffen der Tierwelt gefeit. Regungslos und trotzdem voller Lebendigkeit setzt der Wald auf Strategien, erfindet Trug und Fallen, um sich in diesem feindlichen Umfeld zu behaupten. Und doch: Die vollen Lebenszyklen der Flora überspannen mehrere Jahrhunderte.
Themen Schutz , Allegorie , Tier-e , Animation , Lernen , Kamera , Geständnisse , Anfänge , Gemeinsame Schicksale , Dokumentarfilm , Meinungen , Ökologie , Erziehung , Engagiert , Zusammensein , Sommer , Wald , Heilen , Amazonien , Neutralität , Freiheit , Kampf , Metamorphose , Natur , Leidenschaft , , Alltag , Begegnung , Geheimnis , Erinnerungen , Unterwegs , Erlebnisberichte , Verwandlung
Jahr 2013
Bewertung
in Bezug auf
Il était une forêt (Das Geheimnis der Bäume)