Browser nicht kompatibel. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser

Gainsbourg, vie héroïque (Gainsbourg, Der Mann, der die Frauen liebte)
Gainsbourg, vie héroïque (Gainsbourg, Der Mann, der die Frauen liebte)
Gainsbourg, vie héroïque
von Joann Sfar (2010)
Genre

Drama, Musik

Nationalität

Frankreich

Laufzeit

02h10

Der kleine Lucien Ginsburg geht im von den Nazis besetzten Frankreich bereits mit zwölf Jahren auf die angesehene Kunstschule Académie Montmartre. Maler will er werden, wird aber von Vater Joseph zum Klavierspielen gezwungen. Als kleiner jüdischer Junge muss Serge vor den Nazis aus Paris fliehen und sich später sogar für mehrere Tage im Wald verstecken. Im Erwachsenenalter hat Serge seinen Traum von der Malerei noch nicht aufgegeben. Eines Tages erkennt er aber, dass sein musikalisches Talent überwiegt. Er verdingt sich als Chansonschreiber, wendet sich später auch der Popmusik zu und schreibt Lieder für Jungstar France Gall. Er hat nun Erfolg und singt und schläft mit dem Sexsymbol Brigitte Bardot. Später lernt er die Britin Jane Birkin kennen, die ihn erst gar nicht, dann immer mehr fasziniert. Mit ihr erreicht er künstlerisch und privat neue Höhen, längst ist er einer der größten Stars seines Landes. Es gibt jedoch auch eine Kehrseite: Abstürze, die Trennung von Jane, ein Herzinfarkt...
Themen Alkohol , Künstler-in , Drogen , Wahnsinn , Schwarzer Humor , Musical , Identitätsfindung , Sexarbeit
Jahr 2010
Fotos
Bewertung
in Bezug auf
Gainsbourg, vie héroïque (Gainsbourg, Der Mann, der die Frauen liebte)