Browser nicht kompatibel. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser

Chronique d'une Mort oubliée
Chronique d'une Mort oubliée
Chronicle of a Forgotten Death
von Pierre Morath (2012)
Genre

Drama

Nationalität

Schweiz, Frankreich

Laufzeit

01h02

Während zwei und halb Jahren sass der tote Mann auf seinem Sofa in seinem Studio in der Route des Acacias in Genf. Seine Nachbarn und Freunde dachten zwei und halb Jahre lang, er mache einen Erholungsurlaub. Die Post schickte die vielen Briefe, die nicht mehr in seinen Briefkasten passten, an die Absender zurück. Der Strom wurde abgeschaltet. Die Hausverwaltung stand kurz vor der Zwangsräumung. Als die Polizei schliesslich die Türe aufbrach, entdeckte sie eine mit Ungeziefer infizierte Wohnung und den leblosen Körper des Michel Christen. Alle im Quartier kannten den 53-jährigen Schweizer, von dem nur noch Knochen, Haare und Zähne übrigbleiben. Die Untersuchung, die vom Filmteam durchgeführt wurde hat ergeben, dass er vor ungefähr 28 Monaten gestorben ist. Das Sterbedatum auf dem Totenschein ist jedoch das Datum, an dem der leblose Körper gefunden wurde. Ein anscheinend normales administratives Verfahren. Wie konnte dieser Mann, der eine Familie hatte, im Spital in Behandlung war und von der Sozialbehörde betreut wurde, in Vergessenheit geraten?
Themen Freundschaft , Krankheit , Erinnerungen
Jahr 2012
Bewertung
in Bezug auf
Chronique d'une Mort oubliée